Georgsheil, 04.03.2017, von Ihno Köhnemann

Höhenrettung

Die Helfer des Ortsverbandes trainierten die Personenrettung aus der Höhe am Übungsturm bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Georgsheil.

Am Samstag fand der Ausbildungsdienst "Höhenrettung" bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Georgsheil statt. Begonnen wurde das Training mit dem richtigen Verwenden des Auffanggurtes, sowie dem richtigen Verhalten bei einem Hängetrauma.

Danach wurden die verschiedenene Rettungsmethoden durchgespielt; es wurde angenommen, dass bewegungsunfähige Personen aus dem ersten und zweiten Stock gerettet werden mussten. Bei dem sogenannten Leiterhebel kann die Person patientenschonend waagerecht herunter gelassen werden. Alternativ zum hier wendeten Schleifkorb kann dies auch mit einer Krankentrage durchgeführt werden.

Die Schiefe Ebene ist eine Alternative zum Leiterhebel, mit welcher Patienten schonend gerettet werden können. Eine weitere Möglichkeit ist die Seilbahn, welche zum Überwinden von großen Höhen eingesetzt werden kann, sofern entsprechende Festpunkte zum verankern vorhanden sind. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: